Zwischenzustand.jpg

vorher

nachher.jpg

nachher

P1010007.jpg

vorher

nachher-2.jpg

nachher

26-Ecken_stabilisieren.JPG

Bilderrahmenrestauration

33_02.JPG

fählende Ornamente werden aus Keramikmasse neu ausgegossen, angepasst und montiert; der Rahmen erhält einen neuen Kreidegrung und Goldanstrich

Restauration

 

Eine fachgerechte Restaurierung erhält den Zustand des Bildes zur eigenen Freude.

Diese Maßnahme macht es möglich, Ihr persönliches Andenken für Ihre Nachkommen aufzubewahren. Gleichzeitig führt sie zu einer Wertsteigerung des Gemäldes.

Ich berate Sie gerne über den handwerklichen Arbeitsablauf, den Ihr Bild benötigt und sage vorher, in welchem Rahmen sich die Kosten bewegen.

Richtpreise für meine Restauratorische Leistungen finden Sie hier.

Ich kann folgenden Maßnahmen ausführen:

  • Reinigung der Gemäldevorderseite und Rrückseite: Abnahme des Oberflächenschmutzes und Firnisabnahme: Abnahme der oft vergilbten und nicht mehr transparenten Firnis-Schichten

  • Rissverklebung

  • Brandschäden

  • Retusche: Übermalung von Fehlstellen mit abschließendem Auftrag von Schlussfirnis

  • Kittung der Schäden innerhalb der Bildschicht

  • Wandmalerei - Restaurationen

  • Papierbilder - Restaurationen
  • Lack-Malerei - Restaurationen

sowie:
Behandlungen von Leinwanddeformationen wie folgt:

  • Doublierung: Hinterkleben des Gemäldes mit einem Stützgewebe

  • Marouflage: Verklebung des Gemäldes auf einem festen Träger

  • Leinwandbefestigungen: Aufspannen oder Nachspannen

  • Text- und Fotodokumentation über durchgeführte Maßnahmen nach Wunsch. Kosten: zwischen 50,- und 150,- EUR. Bei Aufträge über 1000,- EUR kostenfrei!

Zusätzliche Leistungen:

Für die  nachfolgenden Leistungen habe ich mich zusätzlich qualifiziert.    

Ich habe vom 14.03.2009 bis 12.05.2011 bei der SG-Darmstadt die Fachrichtung "Antiquitäten" studiert. Das Studium wurde von der staatlichen Zentralstelle in Köln unter der Nummer ZFU-700179 geprüft und zugelassen.

Ich kann auf Grund dessen für Sie folgende Leistungen erbringen:

  • Kostenvoranschläge und Gutachten für Versicherungsschäden, sowie Zustandsanalysen und Zertifizierungen für Bilder

Ich biete noch:

»Doublierung / Marouflage«Doublierung / Marouflage

Doublierung / Marouflage

 

Doublierung

Bei der Doublierung wird der textile Bildträger mit einem Stützgewebe hinterklebt.

Gemälde werden doubliert, weil ihr textiler Bildträger nicht mehr in der Lage ist, die Bildschicht zu stabilisieren, oder weil der Bildträger partiel zerstört ist. Eine Doublierung wird auch dann vorgenommen, wenn die Bildschichtoberfläche optisch unbefriedigend wirkt (durch Spannungen in der Bildschicht)

Marouflage

Als Marouflage bezeichnet man heute das Aufkleben eines textilen Bildträgers auf eine feste Platte (Hartfaser-, oder Sperrholzplatte u.s.w.) Gründe dafür sind stark zerstörte (zerrissene) textile Bildträger, ungewöhnliche Gemäldeformate (oval, rund) und Verformungen der Bildschicht. Starre Bildträger stabilisieren Gemälde besser als Doubliergewebe.

 

Bei der Doublierung klebt man das Doubliergewebe auf den Bildträger. Das Doubliergewebe wird zuerst gewaschen und auf einen Arbeitsrahmen gespannt. Danach werden drei Schichten Hautleim aufgetragen, um die Gewebestruktur zu impregnieren. Das Doubliergewebe wird danach mit Kreidegrung vorbereitet, bevor das Gemälde in den Arbeitsrahmen hineingelegt und verklebt wird.

Die nachfolgenden Fotos geben Ihnen einen kurzen Überblick über den aufwendigen Arbeitsablauf der Doublierung.

 

 

18-Hautleimauftrag.JPG

Schritt 1. Hautleimauftragung

CIMG6812.JPG

Schritt 2. Anschleifen der Hautleimschichten

CIMG7076.JPG

Schritt 3. Kreidegrundauftrag

20-Rueckwandreinigung.JPG

Schritt 4. Vorbereitund des Gämeldes für Doublierung-Rüchwandreinigung

21-Doublierung01.JPG

Schritt 5. Verklebung in den Arbeitsrahmen

22-Doublierung02.JPG

Schritt 6. Das doublierte Gemälde kann jetzt auf einen Keilrahmen gespannt und weiter bearbeitet werden - Reinigung, Verkittung, Retusche u.s.w.

»Die Patina/Firnisabnahme«Die Patina/Firnisabnahme

Die Patina/Firnisabnahme

"Wir sind gewohnt, dass alte Gemälde einen bräunlichen Ton haben und glauben, so hätte man in früheren Jahrhunderten eben gemalt. Tatsächlich ist nur der Firnis vergilbt und verdreckt. Wird der Firnis entfernt, erstrahlen die Bilder in völlig neuer, klarer Farbigkeit. Rembrandts berühmte "Nachtwache" wurde 1956 gereinigt, dabei stellte sich heraus, dass Rembrandt gar keine nächtliche Szene gemalt hat - es ist eine Schützenparade am helllichten Tag. Unter Fachleuten heißt das Bild deshalb nun "Der Schützenaufzug des Hauptmann Cog"
Lange Zeit war es üblich, gereinigte Bilder wieder mit einem bräunlichen Firnis (Museumsfirnis) zu überziehen, damit sie antik wirken. Diesen bräunlichen Firnis schätzte man als "Patina" und als sogenannten Galerieton - heute wird er verachtet als "braune Soße"
Der Unterschied zwischen patinierten Farben und der Originalfarben wurde am eindrucksvollsten dokumentiert durch die Restaurierung von Michelangelos Fresken in der Sixtinischen Kapelle. Die Hauttöne, die vorher braungrau waren, nach der Restauration waren sie rosa; ockerbraune Gewänder wurden strahlend gelb; aus Grau wurde strahlendes Blau. Konservativen Kunstfreunden erschien diese neue Farbenpracht entsetzlich modern - doch es sind die Farben Michelangelos."

Eva Heller, aus dem Buch "Wie Farben auf Gefühl und Verstand wirken"

(Zur Vergrößerung bitte direkt auf das Bild klicken)

Firnisabnahme-vorher.JPG

Vorher

Firnisabnahme-Zwischenzustand.JPG

Während der Firnisabnahme

Firnisabnahme-nachher.JPG

Nachher

»Retusche«Retusche

Retusche

Retusche1.jpg

Hier hat ein "Hobby"-Restaurator versucht, den dunklen Kratzer im Himmelbereich zu retuschieren (übermalen)

Retusche2.jpg

Nach meiner Retuschierarbeit

»Restaurierung von Papierbildern«Restaurierung von Papierbildern

Restaurierung von Papierbildern

Das schöne Aquarellbild aus Herda wurde nicht fachgerecht aufbewahrt. Man klebte es auf eine Faserplatte, die durch Temperaturschwankungen so krumm war, dass das ganze Bild deformiert wurde.
Ein Passepartout fehlte und das Bild klebte deswegen an der Glasscheibe des Bilderrahmens. Bei der Trennung des Bildes vom Rahmen, lösten sich einige Bereiche der Bildoberfläche und blieben an der Scheibe kleben.

In diesem Zustand kam das Bild zu mir. Ich wußte, - solche "verlorenen" Bild- Partien sind nur schwierig zu ergenzen. Der Restaurator muss ziemlich genau die Farben für die Retusche mischen können.Und das ist echt eine große Kunst. Trotzdem....ich wollte nicht aufgeben. Das Ergebnis ist ausgezeichnet!

Ich bin mit meiner Arbeit zufrieden. Auch der Besitzer des Bildes war überrascht, dass man mit den dünnen und sehr epfindlichen Aquarellfarben überzeugende Retusche erreichen kann.

Jetzt weiß ich es auch und kann mich weiter an Restaurierungen von Papierbildern wagen.

01-VORHER.JPG
02_NACHHER.JPG
03_VORHER_01.jpg
04_04.jpg
05_VORHER.jpg
06_NACHHER.jpg
»Rahmenrestaurierung«Rahmenrestaurierung

Rahmenrestaurierung

Schritt Nr.1. Bei diesem Rahmen war es nötig, die ganze Oberfläche zu reinigen, da der Schmutz durch die neue Farbauftragung durchgedrungen wäre. Ein neuer Farbanstrich haftet nur auf einer fettfreien Oberfläche.

Schritt Nr.2. Ergänzung zweier Stellen im Relief des Rahmens durch Abdrücke und ausgießen mit Keramikmasse. Die neuen Details habe ich durch schleifen angepasst, an die fehlenden Stellen befestigt und grundiert, damit sie mit dem Farbanstrich kompatiebel werden.

Schritt Nr.3. Der Rahmen wird komplett Grundiert (Kreidegrund) dann mit einer Vorstreichfarbe in Rot vorbereitet und mit hochwertiger Acrylfarbe mit farbgebenden Metallpigmenten angestrichen. Nach Wunsch kann auch Goldbronzen verwendet werde /Preisgünstiger/
 

28_01.JPG

Ergänzung zweier Stellen im Relief des Rahmens

29_01.JPG

... durch Abdrücke

30_01.JPG

und ausgießen mit Keramikmasse

31_01.JPG

Die neuen Details habe ich durch schleifen angepasst,

32_01.JPG

... und an die fehlenden Stellen befestigt

Rahmenrestaurierung_-_Abnahme_des_Schmutzes.JPG

Nun wird der ganzen Rahmen gereinigt

33_01.JPG

Kreidegrundauftrag

34.JPG

der grundierter Rahmen

35.JPG

der Rahmen wird nun Rot angestrichen

36.JPG

... dann folg der Goldene Anstrich in zwei Schichten

Rahmenrestaurierung_-_Auftragen_der_Goldfarbe.JPG

nach der Auftragung der Goldfarbe

37-nachher_m.Rahmen.jpg

Bild und Rahmen strahlen im neuem Glanz

»Kittungen«Kittungen

Kittungen

 

Kittungen_der_Schaeden_auf_der_Bildschicht.jpg
Kittungen-vorher.jpg
Kittungen-nachher.jpg
»Reinigung«Reinigung

Reinigung

 

reinigung-vorher.JPG
reinigung-Zwischenzustand.jpg
reinigung-nachher.jpg
»Rissverklebung«Rissverklebung

Rissverklebung

 

Rissverklebungen-CIMG4379.JPG
Rissverklebungen.jpg
»Restaurierte Wandgemälde«Restaurierte Wandgemälde

Restaurierte Wandgemälde

 

4-1_Restauration_Wandmalerei.jpg

Vorher, Hörselstraße

4-2_Bei_der_Arbeit.jpg

Bei der Arbeit, Hörselstraße

4-3_Wandmalerei_10m2_Hausfassade_Hoerselstr._in_99817_Eisenach.jpg

Wandgemälde, Hörselstraße

kelch2_01.jpg

Schlossberg, Eisenach (Privatbesitz)

kelch1_01.jpg

Schlossberg, Eisenach (Privatbesitz)

»Restaurierte Lack-Malerei«Restaurierte Lack-Malerei

Restaurierte Lack-Malerei

lackmalerei-vorher_01.jpg

Vorher

lackmal_zwischenzustand.jpg

Zwischenstand

lackmalerei-nachher_02.jpg

Nachher